Montag, 18. April 2016

U17/1-Junioren: Sechs Punkte und nahe an der Riesenüberraschung



Am 10. April stand für unsere U17/1 die letzte längere Auswärtsfahrt dieser Saison ins 70 km entfernte Wombach an. Gegen die JFG Spessarttor setzte sich unsere Elf dank einer hervorragenden ersten Halbzeit und vier Toren letztlich mit 4:1 durch und landete so den ersten Sieg in der noch jungen Rückrunde.
Eine Woche später gastierte die JFG Kreis Karlstadt in Bergrheinfeld. Nach dem schmerzhaften und überflüssigen Unentschieden aus der Hinrunde ließen die Jungs nun keinen Zweifel am Sieger und gewannen das Spiel hochverdient mit 5:1. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte an diesem Tage Tim Rudloff heraus, der nicht nur das wichtige 1:0 köpfte, sondern auch die Defensive mit enormer Präsenz und Spielintelligenz zusammenhielt.
Nach diesen sechs Punkten festigte die U17/1 ihren Platz im Mittelfeld der Bezirksoberliga und rückt auf vier Zähler an den Drittplatzierten heran. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am 27. April gegen den Tabellennachbarn aus Kitzingen.
Zwischen diesen beiden Matches stieg unter der Woche das Halbfinale des Landräte-Pokals gegen die U17/1 des FC 05 Schweinfurt. Dem technisch versierten Gegner leisteten die Jungs mit hoher Laufbereitschaft und taktischen Geschick enormen Widerstand und ließen dem Landesliga-Dritten nur wenige Chancen. Am Ende siegte der Favorit mit 2:1, was aufgrund deren Ballbesitzwerte à la Guardiola-Bayern sicher verdient war. Doch wäre der Freistoß von Linus Schneider wenige Augenblicke vor Abpfiff nicht nur an der Latte gelandet, so wäre die absolute Überraschung perfekt gewesen. Nichtsdestotrotz konnte die Mannschaft mit dem Bewusstsein, das tabellarisch beste Team Unterfrankens vor enorme Schwierigkeiten gestellt zu haben, mit erhobenem Haupt vom Feld gehen.
JH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen