Dienstag, 25. November 2014

Ein Weckruf zur rechten Zeit?



Im letzten Spiel des Jahres gastierte unsere U17/1 bei der aufstrebenden SG Volkach, die aus den vergangenen drei Spielen sieben Punkte holte.
Von Beginn an tat sich unsere Elf schwer mit dem robusten Gegner und dem tiefen Platz in Sommerach. Wenig gelungene Aktionen und kaum nennenswerte Offensivaktionen kennzeichneten unsere erste Hälfte. Als zehn Minuten vor dem Pausenpfiff der vermeidbare 0:1- Gegentreffer fiel, war klar, dass eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt vonnöten ist, um Zählbares gegen den Tabellensiebten mitzunehmen.
Nach eindringlichen Worten in der Kabine zeigten unsere Jungs ein anderes Gesicht; die positive Marschroute und der absolute Wille, dieses Spiel noch zu drehen waren deutlich spürbar. So drückte unser Team vehement auf den Ausgleich und wurde schließlich in der 63. Minute durch Frederik Ebner belohnt. Trotz der großen Überlegenheit im zweiten Durchgang blieb es allerdings beim ernüchternden 1:1. Noch Minuten nach dem Schlusspfiff war den Jungs die Enttäuschung anzumerken, ehe sie mit gesenktem Kopf das Feld verließen. 
Spätestens nach diesem kleinen Misserfolg ist nun allen bewusst, dass in jedem Spiel der Rückrunde ein enormer Kraftakt auf uns wartet, um die derzeitige Tabellenposition zu halten.

Unter dem Strich bleibt allerdings eine tolle Hinrunde unserer U17/1, welche sie auf dem 1. Platz mit wohl drei bzw. vier Punkten Vorsprung auf die ärgste Konkurrenz abschließt. Und wer hätte das gedacht…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen