Freitag, 19. September 2014

FC Wipfeld - TSV Bergrheinfeld 1:6


Auf geht’s zum Main-Derby nach „Wüpfld“ !


Ein hartes Programm für unsere Mädels. 2 Tage Pause und schon das nächste Spiel. Auf ging‘s zum Derby nach Wipfeld. Der Gegner stellte sich total defensiv auf und versuchte, durch ihre schnelle Stürmerin die Bercher Abwehr zu überwinden. Doch wir haben ja eine überragende Anna-Lena Turtschan in der Abwehr, die vorbildlich die Mädels in der 4er-Kette organisiert. Unsere Stürmerinnen Katja, Pauline und Luisa hatten jede Menge Chancen, das Spiel in der ersten Halbzeit zu entscheiden. Katharina traf dann zum 1:0 für Berch, aber kurz darauf fiel das 1:1 durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr. Pauline schoss zum Glück noch vor der Halbzeit das 2:1. Den Mädels merkte man das Spiel vom Mittwoch noch an, dazu kam, dass es am Samstag sehr heiß war.
Nach der Halbzeit passten sich die Mädels dem Wipfelder Spiel an und es gelang fast nichts mehr. Das 3:1 entstand durch ein Eigentor, dann doch noch das erlösende 4:1 durch Lulu. Das 5:1 schoss wieder Kathi, und das 6:1 erzielte Katja. Wipfeld war in den letzten 30 Minuten total erschöpft und die Soccer Ladys kontrollierten das Spiel. Die Abwehr mit Yvonne Amrhein, Kristina Bauer, Anna-Lena, Teresa, und eine gut aufgelegte Hanna überzeugten. Lena Weeth, Anika Mergans, Nadja Weigel, Moni Kilian und Jasmin Günes arbeiteten gekonnt im Mittelfeld. Kathi und Julia Schneider zogen gekonnt die Fäden und setzten die Stürmerinnen immer wieder mit langen Bällen in Aktion. Leider verletzte sich Julia Schneider und konnte nicht mehr weiterspielen. Hoffentlich geht’s nächste Woche wieder. Gute Besserung!

Die Macht am Main ist untermauert.
Das Trainerteam

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen