Montag, 28. Juli 2014

FC Eltingshausen – TSV Bergrheinfeld 0:4


Nach der klaren Niederlage gegen den Tabellenführer aus Ebenhausen  zeigte unser Team eine ansprechende Leistung und siegte auch in der Höhe verdient mit 4:0 Toren.

Vom Anpfiff weg hat unsere Mannschaft das Heft in die Hand genommen und das Spielgeschehen bestimmt. Schon in der 3. Spielminute hatten wir unsere erste große Chance durch Luisa Mergans, aber ihr Schuss aus kurzer Distanz verfehlte knapp das Ziel. In der 15 Minute war es dann doch soweit, Luisa setze sich auf der linken Seite durch und vollendete aus spitzem Winkel zum umjubelten 1:0. Dies gab der Mannschaft  Selbstvertrauen und so erspielten wir uns in der Folge weitere gute Einschußmöglichkeiten, die größte Chance hatte Pauline Beringer, die nach einem herrlichen Spielzug alleine auf den Torhüter zulief sich den Ball aber zu weit vorlegte. Ein Weitschuss von Helena Werthmann verfehlte kurze Zeit später nur knapp sein Ziel.  So ging es mit einem 1:0 in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel legten wir los wie die Feuerwehr und Katja Hiernickel erzielte schon in der 47. Minute das wichtige, vorentscheidende 2:0. Jetzt versuchten wir ruhiger und sicherer zu kombinieren und Ball und Gegner laufen zulassen, dies gelang auch einige Male hervorragend. So erarbeiteten wir uns weitere Chancen von denen wir zwei nutzen konnten, in der 57. Minute erhöhte Helena nach schöner Vorarbeit von Luisa auf 3:0 und Luisa stellte in der 82. Minute den 4:0 Endstand her.

Unsere Viererkette mit Anna-Lena Turtschan, Annika Mergans, Kristina Bauer und Lena Weeth stand sicher und ließ keine einzige echte Torchance zu, besonders erfreulich war die tadellose Leistung von Annika, hatte diese doch in den letzten Spielen etwas geschwächelt. Eine Bank wie immer Anna-Lena unser Kopfballungeheuer.

Im Mittelfeld gab Nadja Weigel ihr Debüt und machte ihre Sache sehr gut, auch die im Wechsel eingesetzte Laura Hart hielt ihre Gegnerspielerin in Schach. Jasmin Günes räumte vor der Abwehr ab und leitete so viele unserer Angriffe ein. Unsere heimgekehrten Urlauberinnen Teresa Rösch und Monika Kilian, sowie die ohne Training eingesprungene Melanie Amrhein, fanden sich bestens zurecht und fügten sich nahtlos in unser Spiel ein.

Ein verdienter Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, Belohnung ist der momentane 2. Tabellenplatz.

Jetzt machen wir erstmal 2 Wochen Trainingspause um dann mit neuen Kräften die verbleibenden 7 Spiele (5 Heim, 2 Auswärtsspiele) erfolgreich gestalten zu können.

Die Vizemeisterschaft liegt im Bereich des Möglichen, also werden wir alles versuchen um dieses Ziel zu erreichen.

Tore: 0:1, 0:4 Luisa Mergans  (15.Min/82. Min.) 0:2 Katja Hiernickel (47. Min.), 0:3 Helena Werthmann (57. Min) 
 
Das Trainerteam


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen